19. Mai 2023 / Aus aller Welt

Salman Rushdie erstmals nach Messerattacke aufgetreten

Der 75-Jährige wird seit Jahrzehnten von religiösen Fanatikern verfolgt. Letztes Jahr wurde er in den USA angegriffen und schwer verletzt. Bei einer Gala wurde er jetzt für seinen Mut ausgezeichnet.

Der Schriftsteller Salman Rushdie kommt zur PEN America Literary Gala 2023 in New York.

Der britisch-indische Autor Salman Rushdie (75) hat bei seinem ersten öffentlichen Auftritt seit der Messerattacke im vergangenen Sommer eine Auszeichnung des Autorenverbands PEN America entgegengenommen. «Es ist schön, wieder zurück zu sein - im Gegensatz dazu, nicht zurückzukommen, was auch eine Option gewesen wäre», sagte Rushdie bei der Gala am Donnerstagabend in New York Medienberichten zufolge. «Ich bin sehr froh, dass die Würfel so gefallen sind.»

Rushdie war Mitte August bei einer Veranstaltung im US-Bundesstaat New York von einem Mann angegriffen und schwer verletzt worden - er ist seitdem auf einem Auge blind. Der Autor wird seit Jahrzehnten von religiösen Fanatikern verfolgt. Wegen des Romans «Die satanischen Verse» rief der damalige iranische Revolutionsführer Ajatollah Chomeini im Jahr 1989 dazu auf, den Schriftsteller zu töten.

Bei der Gala des Autorenverbands PEN America wurde Rushdie für seinen Mut ausgezeichnet. «Ich dachte, wenn es eine gute Gelegenheit für einen Wiedereinstieg gibt, dann ist es diese - Teil der Bücherwelt zu sein, des Kampfes gegen Zensur und für Menschenrechte», sagte der Schriftsteller, dessen jüngster Roman «Victory City» im April erschien.


Bildnachweis: © Frank Franklin II/AP/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Aus traditionellen Adventsbasar wird Advents-Werkstatt
Allgemein

Neues Konzept für Advents-Werkstatt bei den Freckenhorster Werkstätten

weiterlesen...
Blonde SUV-Fahrerin gesucht
Allgemein

Polizei Warendorf bittet um Mithilfe

weiterlesen...
Trio schlug und trat auf jungen Mann ein
Allgemein

Polizei Warendorf bittet um Ihre Mithilfe

weiterlesen...

Neueste Artikel

Die Glückszahlen für den 05. Dezember sind
Allgemein

Adventskalender Bürgerstiftung Warendorf

weiterlesen...
Münchner Flughafen stellt Betrieb am Dienstag zeitweilig ein
Aus aller Welt

Wieder trifft es den Flughafen in München - ein prognostizierter Eisregen wird den Airport am Dienstag stundenlang lahmlegen. Auch Auto- und Bahnfahrer müssen sich in Süddeutschland in Geduld üben.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Münchner Flughafen stellt Betrieb am Dienstag zeitweilig ein
Aus aller Welt

Wieder trifft es den Flughafen in München - ein prognostizierter Eisregen wird den Airport am Dienstag stundenlang lahmlegen. Auch Auto- und Bahnfahrer müssen sich in Süddeutschland in Geduld üben.

weiterlesen...
Mindestens 68 Tote nach Erdrutsch im Norden Tansanias
Aus aller Welt

Seit Wochen sorgt das Wetterphänomen El Niño in Ostafrika für Fluten und Überschwemmungen. Nun hat es Tansania erwischt. Dutzende Menschen sind bei einem Erdrutsch ums Leben gekommen.

weiterlesen...