24. Februar 2022 / Allgemein

„Kindheitstraum und Gänsehaut“

Ausstellung des Figurenschneiders Norman Schneider wird bis zum 20. März  verlängert

Kindheitstraum,Gänsehaut,Stadt Warendorf,Ausstellung,Rathaus,

„Kindheitstraum und Gänsehaut“

Ausstellung des Figurenschneiders Norman Schneider wird bis zum 20. März

Weit über tausend Besucher und mehrere Schulklassen haben die Gelegenheit genutzt, die über vierzig Figuren des Füchtorfer Figurenschneiders zu besuchen. Mit seinem unverwechselbaren Stil, schafft Norman Schneider gemeinsam mit seinen Mitarbeitern Figuren für Film, Fernsehen, Theater und Werbung.
In den Räumen des historischen Rathauses trifft man auf so bekannte Figuren wie „Tiffy“ aus der Sesamstraße und dem „kleinen Prinzen“. Auch „Der Graf“, eine der neueren Puppen aus der Figurenschneiderei, mit großem Bezug zum Theater am Wall kann in seiner „Gruft“ besucht werden. Mit zahlreichen Video- und Beamerprojektionen werden die Figuren in Szene gesetzt.

Interessierte Besucher*innen können aber auch einen Blick hinter die Kulissen des außergewöhnlichen Berufes eines Figurenschneiders werfen. So erfährt man in der Ausstellung, wie ein Grottenolm hergestellt wird oder wer für die Aufnahmen zu „Mom‘s Motel“ verantwortlich zeichnet.

Noch bis zum 20. März besteht die Gelegenheit im Historischen Rathaus der Stadt Warendorf, diese außergewöhnliche Ausstellung zu besuchen. Die Öffnungszeiten sind jeweils Dienstag bis Freitag von 15.00-17.00 Uhr und am Wochenende von 14.00 bis 17.00 Uhr.

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Debatte um Berlinale geht weiter
Aus aller Welt

Die Kritik an Israel bei der Abschlussgala der Berlinale sorgt weiter für Debatten. Angesichts politischer Reaktionen warnen Experten vor falschen Erwartungen.

weiterlesen...
Dior stellt neue Kollektion in Paris vor
Aus aller Welt

Das französische Modehaus Christian Dior blickt zurück in die Ära der späten 1960er-Jahre und macht die Geburt von Ready-to-Wear zum Mittelpunkt seiner kommenden Herbst-/Winter-Kollektion.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Neue Ära nach 28 Jahren beim Bürgerschützenverein
Allgemein

In Sassenberg stehen Vorstandswahlen auf der Agenda

weiterlesen...
Caritas-Warenkorb freut sich über Spende
Allgemein

Nachbarschaft Düsternstraße/ Diekamp spendet 2.195 Euro

weiterlesen...