23. Mai 2021 / Allgemein

Kunstprojekt „fashion for future?“ startet

Zwei Telgterinnen falteten Lexikonseiten

Stadt Telgte,Ausstellung,Telgte,Kraniche des Wissens, Kunstprojekt, Lexikonseiten,

Foto: Das erste Kunstprojekt aus der Reihe „fashion for future?“ ist noch bis Juni im Aktionsfenster „Ein_Blick Telgte“ in der Steinstraße zu sehen.

Kraniche des Wissens

Kunstprojekt „fashion for future?“ startet / Zwei Telgterinnen falteten Lexikonseiten 

Das Aktionsfenster „Ein_Blick Telgte“ möchte mit dem Kreativ-Projekt „fashion for future?“ Diskussionen über Umwelt, Nachhaltigkeit und die Schönheit der Natur anregen. 

Den kreativen Anfang machten jetzt die Telgterinnen Karin Brand und Margret Unnewehr. Unter dem Titel „Von Wissen ummantelt“ ist ihre Arbeit in der ehemaligen Reinigung Bergmann zu sehen. 

Im Mittelpunkt steht eine Schaufensterpuppe, die von den Künstlerinnen frei zu den Themen Nachhaltigkeit, Umwelt, Verschwendung oder Schönheit der Natur gestaltet werden konnte. Brand und Unnewehr haben der Schaufensterpuppe selbstfaltete Kraniche aus alten Lexikonseiten „angezogen“. Damit machen sie auf ein Phänomen der Gegenwart aufmerksam: „In Zeiten, in denen Wissenslücken nur mit Google-Abfragen gefüllt werden, werden Lexika überflüssig und dienen bestenfalls dekorativen Zwecken“, so die Künstlerinnen.

Bis Anfang Juni sind die Faltkraniche noch zu sehen, dann wechselt die Ausstellung – und die Schaufensterpuppe bekommt ein neues „Kleid“.

 

Meistgelesene Artikel

Karneval? Kolpinghaus! Die Geschichte geht weiter
Allgemein

Warendorfer Karneval ist für diese Session gesichert

weiterlesen...
WaKaGe feiert rauschenden Auftakt im Hause Allendorf
Allgemein

Prinz Frank I. wird als Hofsänger mit der goldenen Schallplatte ausgezeichnet

weiterlesen...
Bekommen Warendorf und Sassenberg eine Veranstaltungshalle?
Allgemein

WiWa und Investor Karl Elmer wollen Stein ins Rollen bringen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Boris Becker könnte Weihnachten in Freiheit feiern
Aus aller Welt

Seit Ende April muss Boris Becker in einem britischen Gefängnis eine zweieinhalbjährige Haftstrafe verbüßen. Dennoch könnte er schon an den Festtagen in Deutschland sein.

weiterlesen...
Gericht gibt Drosten in zentralem Punkt Recht
Aus aller Welt

Gezielte Täuschung der Öffentlichkeit in Sachen Corona? Das darf der Hamburger Nanowissenschaftler Roland Wiesendanger dem Berliner Virologen Christian Drosten auch weiterhin nicht vorwerfen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Treffen der Münsterland-Kämmerer im Kreishaus
Allgemein

Kreis Warendorf informiert über Austausch

weiterlesen...
Mit Opa und Oma ins Weihnachtswäldchen
Allgemein

Ein Nachmittag für Großeltern und Enkel

weiterlesen...