4. September 2022 / Allgemein

Livebands, WaKaGe-Balletts und Influencerin begeistern die Besucher der längsten Nacht der Pferde

Verbunden mit der Pferdenacht öffneten zudem Museen und Galerien ihre Pforten

Pferdenacht,Coldplay,Warendorf,Livemusik,Influencerin,Ballett,WaKaGe,Innenstadt,Marktplatz,

Livebands, WaKaGe-Balletts und Influencerin begeistern die Besucher der längsten Nacht der Pferde

Verbunden mit der Pferdenacht öffneten zudem Museen und Galerien ihre Pforten

Ein ganzes Bündel an Aktivitäten wurde für das Wochenende eigens für die Pferdenacht geschnürt. 

Damit hat sich die längste Pferdenacht der Welt in Warendorf endgültig etabliert. In Verbindung mit den HKM Bundeschampionaten zog die Veranstaltung  die Menschen in Scharen in die historische Altstadt. Zum Championats-Gelände an der Dr.-Rau-Alle war ein Shuttlebus eingerichtet worden. Der Pendelbus wurde denn auch rege in Anspruch genommen. Während sich im Norden der Stadt Ross und Reiter die Klinke in die Hand gaben, zogen vor allem die Livebands und verschiedenen Aufführungen die Leute in die Innenstadt. Und hier wurde auch reichlich Action geboten. Ein Höhepunkt war zum Beispiel die Autogrammstunde der „Pferdeflüsterin“ Hella Gabbert, die vor dem Modehaus Ebbers vor allem Teenies mit ihrem Auftritt begeisterte. Bereits zwei Stunden vorher bildete sich eine lange Schlange von rund 50 Fans der Influencerin, die im Laufe des Nachmittags immer länger wurde. Teileweise reisten die Fans mehr als 200 Kilometer an, nur um einmal für wenige Minuten dem Jungstar ganz nah zu sein.

Die Stimmung in Warendorfs guter Stube in den Abendstunden war vortrefflich. Die beiden angekündigten Bands hatten sich nämlich nicht einfach nur „Covermusik“ ins Notenheft geschrieben. Einhundert Prozent Tribute sollten es schon sein. Keine Frage, dass war den Künstlern auch durchaus gelungen. Mit der Resonanz zeigte sich Thomas Engels (Livezeiten Musikmarketing) jedenfalls sehr zufrieden.

Beide Gruppen zeigten sich gleichermaßen sehr spielfreudig: Den Anheizer machten „Safe by Sound“. Das Singer/Songwriter-Duo begeisterte mit akustischen Klängen das Publikum. Der Star des Abends war sicherlich die Band „Coltplay“. Viele Gäste hatten sich bereits Stunden vor Beginn einen Platz bei den ansässigen Marktgastronomen gesichert. Entsprechend gut gefüllt war Warendorfs gute Stube, ging das Publikum bei den rasanten Sounds so richtig mit. Darüber hinaus gab es den ganzen Tag über verschiedene Aktionen, wie unter anderem die Auftritte der WaKaGe-Tanzgruppen in der „Stallgasse“ Münsterstraße. Spannende Einblicke in ihre Arbeiten und atemberaubende Kunstwerke boten schließlich noch die zahlreichen Künstler während der langen Nacht der Museen und Galerien.  Die Ausstellungsorte waren über das gesamte Altstadtgebiet verteilt und lockten zahlreiche Besucher magnetisch an.

 

 

Meistgelesene Artikel

Karneval? Kolpinghaus! Die Geschichte geht weiter
Allgemein

Warendorfer Karneval ist für diese Session gesichert

weiterlesen...
WaKaGe feiert rauschenden Auftakt im Hause Allendorf
Allgemein

Prinz Frank I. wird als Hofsänger mit der goldenen Schallplatte ausgezeichnet

weiterlesen...
Bekommen Warendorf und Sassenberg eine Veranstaltungshalle?
Allgemein

WiWa und Investor Karl Elmer wollen Stein ins Rollen bringen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Der Nikolaus kam mit dem Boot
Allgemein

Leuchtende Kinderaugen in Sassenberg

weiterlesen...
124 Taten in 14 Jahren: Prozessbeginn im Fall Wermelskirchen
Aus aller Welt

Jahrelang soll ein angeblicher Babysitter Kindern sexuelle Gewalt angetan haben. In der öffentlichen Wahrnehmung steht der Fall in einer Reihe mit anderen großen Missbrauchsfällen der vergangenen Jahre.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Der Nikolaus kam mit dem Boot
Allgemein

Leuchtende Kinderaugen in Sassenberg

weiterlesen...
Adventskalender bei Dein WAF am 06. Dezember
Allgemein

Adventskalender: Gewinne Fahrzeugwäsche mit kompletter Innenreinigung

weiterlesen...