2. November 2019 / Allgemein

Neue Transporte der Aktion Kleiner Prinz nach Rumänien

Dein WAF informiert

Aktion Kleiner Prinz,Rumänien,Warendorf,Hilfe,

Neue Transporte der Aktion Kleiner Prinz nach Rumänien

Kaum ist der große Trödelmarkt in der Halle der Aktion Kleiner Prinz vorbei, da werden auch schon die LKW beladen, die die übriggebliebenen Spenden nach Rumänien transportieren. Alles ist von den Helferinnen und Helfern beim großen Aufräumen sorgfältig in beschriftete Kisten verpackt worden. Kleidung, Haushaltsgegenstände, Lampen, Elektrogeräte, Spielzeug, all diese hochwertigen und gebrauchsfertigen Dinge werden von der rumänischen Caritas schon sehnlich erwartet. „Was wir versenden, ist immer kontrolliert worden auf Sauberkeit, Vollständigkeit und Funktionsfähigkeit. Unsere Partner in Rumänien wissen das“, erklärt Wolfgang Wohlgemuth, der die Transporte organisiert. Und Michael Quinckhardt, der Vorsitzende der Kinderhilfsorganisation, ergänzt: „Was der Kleine Prinz liefert, ist besonders hochwertig und damit sehr gut in den Sozialkaufhäusern zu verkaufen. Mit dem Erlös werden dann die Projekte für Kinder finanziert. Unsere Spender in Warendorf und Umgebung sorgen also zum Beispiel dafür, dass behinderte oder frühgeborene Kinder im Umkreis von Satu Mare frühe Förderung bekommen. Oder dass es eine Nachmittagsbetreuung für Roma-Kinder gibt. Die brauchen sie dringend, weil sie sonst die Schule nicht schaffen und in das gleiche Elend geraten wie ihre Eltern.“ Was beim Trödelmarkt übriggeblieben ist, erfüllt also eine wichtige Aufgabe, indem es weiter sinnvoll genutzt wird. Quinckhardt: „So funktioniert Nachhaltigkeit. Wir sind unseren Spendern dankbar dafür, dass sie so zuverlässig an uns denken und die guten Dinge, die sie selbst nicht mehr brauchen, zu uns bringen. Ohne sie würde unser Hilfsmodell nicht wirken.“ 

Quinckhardt selbst legt mit seinen Leuten vom Lager Hand an, wenn es um das Verfrachten der gepackten Kisten auf den LKW geht. „Unser Team ist ganz gut aufgestellt, wir könnten aber noch Helfer gebrauchen, die zupacken können, vielleicht sogar Erfahrung in der Lagerhaltung haben. Wer dazu Lust verspürt, kann einfach einmal zur Halle kommen, um zu sehen, wie und mit wieviel Spaß wir zusammenarbeiten.“ Gearbeitet wird in der Lagerhalle nicht nur, aber auch an den normalen Annahmetagen: am Dienstag zwischen 10 und 12 und am Donnerstag zwischen 15 und 17 Uhr.

In der letzten Oktoberwoche gingen Transport 308 und 309 von Warendorf nach Satu Mare in Rumänien.

Meistgelesene Artikel

Kleine Artisten wachsen über sich hinaus
Allgemein

Bodelschwinghschule verlegt das Klassenzimmer in die Manege

weiterlesen...
Blitzer im Kreis Warendorf vom 06. bis 10. Februar 2023
Allgemein

Dein WAF wünscht Euch eine sichere Fahrt

weiterlesen...
Prinz Uwe II. „der Narrifant aus dem Kreideland“ regiert die WaKaGe
Allgemein

Uwe Amsbeck ist neuer Karnevalsprinz der Warendorfer Karnevalsgesellschaft

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mehr als 8100 Tote nach Erdbeben in Türkei und Syrien
Aus aller Welt

Nach den schweren Erdbeben im türkisch-syrischen Grenzgebiet bleibt die Situation trotz anlaufender Hilfe dramatisch. Menschen frieren, die Zerstörungen werden sichtbarer, immer mehr Tote werden gezählt.

weiterlesen...
«Stimmen unter den Trümmern» - Kampf gegen die Zeit
Aus aller Welt

Kälte, Regen, Schnee und große Zerstörung - die Retter in der Türkei und Syrien kämpfen mit widrigen Bedingungen. Ihnen läuft die Zeit davon. Die Menschen sind verzweifelt - und wütend.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Telgte in 90 Sekunden
Allgemein

Neues Image-Video macht Lust auf die Kleinstadt an der Ems

weiterlesen...
Femmage an Hedwig Dohm anlässlich des Equal Pay Day
Allgemein

Witz und Geist in einer Mischung aus szenischer Lesung und feministischem Kabarett

weiterlesen...