13. Juli 2021 / Allgemein

Sorgen und Perspektiven der Familienbildungsstätten

Fachlicher Austausch mit dem Parlamentarischen Staatssekretär

Ursula Pinnekamp, Warendorf,Haus der Familie,Daniel Hagemeier,Düsseldorf,Parlamentarischen Staatssekretär,

Sorgen und Perspektiven der Familienbildungsstätten

Zu einem fachlichen Austausch mit dem Parlamentarischen Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft über die aktuelle Situation der Familienbildungsstätten waren auf Einladung des CDU-Landtagsabgeordneten Daniel Hagemeier die Vertreter/in des Katholischen Bildungsforums Warendorf, Ursula Pinnekamp (Geschäftsführerin Katholisches Bildungsforum im Kreisdekanat Warendorf und Haus der Familie Warendorf), Dieter van Stephaudt (Familienbildungsstätte Oelde/ Beckum), und Lars Koenig (Familienbildungsstätte Ahlen) nach Düsseldorf gereist.

Das Katholische Bildungsforum ist durch die zentrale Arbeit und Vernetzung in einem ländlichen Raum wie der Kreis Warendorf an über 50 Veranstaltungsorten tätig und damit sehr gut aufgestellt. Auf 38.000 Teilnehmende an den Kursen, darunter ca. 7.000 Kinder, können die Einrichtungen zurecht stolz sein.

Die Erfahrung aus der längjährigen Arbeit vor Ort konnten die drei Einrichtungsleiter fachlich fundiert an den Staatssekretär weitergeben. „Wir begrüßen bei der Novellierung des Weiterbildungsgesetzes die beschlossene Dynamisierung der Fördermittel, kritisieren aber die systematische Schlechterstellung der freien Träger und die Reduzierung auf 60 % der Mittel der Volkshochschulen“, gaben die drei Vertreter aus dem Kreis Warendorf der Politik mit auf den Weg. „Das kann auf Dauer die gesellschaftlich wichtige Arbeit im Bereich der Familienbildung erschweren.“ Großes Thema war die Arbeit in Zeiten von Corona und die Perspektive für die Zeit danach. Die während der Pandemiezeit gemachten positiven Erfahrungen im Bereich der digital- organisierten Bildungsarbeit sollen auch danach fortgeführt werden. So werden auch in Zukunft Vorträge für Eltern online angeboten werden, mit dem Vorteil, dass die Eltern keinen Babysitter benötigen und die Referenten keine Anfahrt haben. Jedoch funktioniert das nicht in allen Bereichen. Kochkurse funktionieren online nicht und bleiben analog wie eh und je.

Daniel Hagemeier unterstrich die Bedeutung der Familienbildungsstätten als außerschulischen Lernort: „Ich wünsche mir, dass auch in diesen Lebensbereich schnellstmöglich wieder Normalität einkehrt und dass die Kurse nach den Sommerferien ähnlich gut gebucht sind, wie sie es vor der Pandemie waren.“

Meistgelesene Artikel

Nationalelf lässt Stimmung im Naturbad Ennigerloh eskalieren
Allgemein

Perfekte Kulisse zum Eröffnungsspiel der Europameisterschaft

weiterlesen...
Warendorfer Reitverein eröffnet neue Reitanlage mit hochkarätigem Sommerturnier
Allgemein

Erstes Sommerturnier auf der neuen Reitanlage des Reit- und Fahrvereins Warendorf

weiterlesen...
Das 3 in 1 Schützenfest
Allgemein

König Ralf Kerkhoff von Whiskyglas und Kinderspaß

weiterlesen...

Neueste Artikel

Lenhardts Familie kritisiert Boateng-Auftritt vor Gericht
Aus aller Welt

Beim Beginn seines Münchner Prozesses um Körperverletzung äußerte Jérôme Boateng sich auch erstmals über seine gestorbene Ex-Freundin Kasia Lenhardt. Deren Familie kritisiert Boatengs Auftritt nun.

weiterlesen...
Kastrationen im Internet angeboten - Rentner vor Gericht
Aus aller Welt

Kastration auf der Couch: Ein Rentner soll im thüringischen Sömmerda Männern gegen Bezahlung etwa die Hoden entfernt haben. Vor Gericht schweigt er zunächst, dafür schildern Ermittler Verstörendes.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Open Air Event im Freibad geht in die vierte Runde
Allgemein

Im August beginnen die beliebten Mondlichtspiele

weiterlesen...
Engagement über den eigenen Tellerrand hinaus
Allgemein

Goldene Ehrennadel der Kreishandwerkerschaft für Hubertus Diepenbrock und Dieter Oertker

weiterlesen...