22. November 2021 / Allgemein

Blut gespendet - iPhone gewonnen

DRK Freckenhorst ermittelt Gewinner unter allen Blutspendern

Iphone,Spende,Leben,gerettet

Blut gespendet - iPhone gewonnen

DRK Freckenhorst ermittelt Gewinner unter allen Blutspendern

Freckenhorst. Unter allen Blutspendern, die im September in Freckenhorst oder Hoetmar an den Blutspendeterminen des DRK Ortsvereins Freckenhorst teilgenommen haben, wurden wenige Tage nach dem Spendetermin die Gewinner von zwei Smartphones ermittelt. Bürgermeister Peter Horstmann übernahm dabei das Auslosen. Im Beisein vom ersten Vorsitzenden des DRK-Ortsvereins Freckenhorst, Julian Schulze Wartenhorst, zog er die Namen von Brigitte Sveticki und Erstspender Simon Disselmann aus der Losbox. „Die Verlosung der beiden iPhones war möglich, weil sie uns von einem Freckenhorster, dessen Leben durch eine Bluttransfusion gerettet wurde, als ‚Dankeschön‘ für alle Blutspender zur Verfügung gestellt wurden“, erläutert Schulze Wartenhorst, dessen Dank dem iPhone-Spender für seine Unterstützung und Bürgermeister Peter Horstmann für die Bereitschaft, die Gewinner zu ermitteln, gilt. 

Blutspenden sei auch ohne die Möglichkeit, ein Smartphone zu gewinnen, stets ein Gewinn für die Mitmenschlichkeit, betont das DRK in einer Mitteilung und lädt direkt zu den nächsten Blutspendeteminen in Hoetmar am 2. Dezember (Donnerstag) sowie Freckenhorst am 6. Dezember (Montag) und 7. Dezember (Dienstag) ein. 

Iphone Spende

Zum Foto: Warendorfs Bürgermeister Peter Horstmann (r.) hat kürzlich die iPhone-Gewinner der Blutspendeaktion ausgelost. 

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...
Freckenhorster Musiker- und Tanzgruppe begeistern in Köln
Allgemein

Spontanen Auftritte auf der Domplatte, dem Alter Markt und in Altstadt Kneipen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Schlag gegen kriminelle Handelsplattform im Netz
Aus aller Welt

«Crimemarket» war die größte deutschsprachige Plattform für Kriminelle im frei verfügbaren Internet. Dort gab es Drogen, Waffen und kriminelle Dienstleistungen. Der Betreiber soll 23 Jahre alt sein.

weiterlesen...
Bundeswehrsoldat soll vier Menschen erschossen haben
Aus aller Welt

Ein Bundeswehrsoldat soll vier Menschen getötet haben - darunter ein kleines Kind. Der Verteidigungsminister spricht von einer grauenvollen Tat.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

PLAYMOBIL-Figuren erzählen Klostergeschichte
Allgemein

Museum Abtei Liesborn zeigt Ausstellung mit Diorama Artist Oliver Schaffer

weiterlesen...
Michael Unger übernimmt die Leitung der Schule für Musik
Allgemein

Neuer Musikschulleiter für den Kreis Warendorf

weiterlesen...