27. Mai 2020 / Allgemein

Eine Erfolgsgeschichte geht weiter

Warendorfer Köpfe

Warendorf,Hotel Im Engel,Christopher Hess,Gerd Leve,Rheinhard Hesse,

Warum gibt es die Warendorfer Köpfe? „Wir wollten damals herausstellen, was Warendorf auszeichnet. Es sind die Menschen, was sie begeistert, was sie für Warendorf gemacht haben, was sie mit Warendorf verbindet“, erklärte Christoph Hess einer der größten Fans unserer faszinierenden Stadt.

Im Februar, vor Beginn der Corona-Pandemie, fand bereits eine weitere Auflage der „Warendorfer Köpfe“ statt. Auch diese Veranstaltung fand wieder im vollbesetzten Saal des Hotel Im Engel statt und füllte die für gemeinnützige Zwecke gedachte Kasse der Veranstalter. Wie von den Organisatoren Christoph Hess, Rheinhard Hesse und Gerhard Leve angekündigt, werden die kompletten Eintrittsgelder immer für Warendorfer Organisationen zur Verfügung gestellt und komplett gespendet. Dieses Mal wurde zum ersten der neue Warendorfer Verein „Liebenswert Lebenswert“ mit einer Spende von 750,- Euro berücksichtigt. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht jüngere Menschen die an Demenz erkrankt sind zu betreuen und ihnen im Alltag zu helfen. Ebenfalls 750,- Euro nahmen die beiden Schulleiter Dorothee C. Pinkhaus und Uwe Amsbeck für die Bodelschwinghschule entgegen. Mit den Geldern wird eine neue Schulbibliothek  für die Kinder eingerichtet um den Spaß und wichtigen Lernerfolg beim lesen zu verbessern. Den in der heutigen Zeit ist lesen die Schlüsselqualifikation für alle Dinge, erklärte Dorothee C. Pinkhaus.

Alle gute Dinge sind drei!
Die Erfolgsgeschichte der Warendorfer Köpfe geht weiter. Am Donnerstag den 22. Oktober, nach dem hoffentlich stattfindenden diesjährigen Fettmarkt, sollen um 19:30 Uhr vier Warendorfer im Hotel Im Engel wieder Frage und Antwort stehen. Mit dabei ist Kreisdechant und Pfarrer von der Warendorfer Kirchengemeinde St. Laurentius Peter Lenfers. Über eine ganz besondere Modeidee wird die Warendorfer Unternehmerin und Mutter Katharine Rottkemper berichten. Als dritte Person wird das jüngste Stadtratsmitglied und Jungunternehmer Johannes Austermann über seine Erfolgsgeschichte und Liebe zu Warendorf berichten. 

Auch wenn die vierte Person bis jetzt noch nicht bekannt gegeben wurde, lassen die bereits vorgestellten Persönlichkeiten auf einen spannenden Abend hoffen.

Meistgelesene Artikel

Karneval? Kolpinghaus! Die Geschichte geht weiter
Allgemein

Warendorfer Karneval ist für diese Session gesichert

weiterlesen...
Kleiner Hofladen ist in seinen neuen Domizil angekommen
Allgemein

Anja Mertens befreit altes Hofladen-Konzept vom Staub der Zeit

weiterlesen...
WaKaGe feiert rauschenden Auftakt im Hause Allendorf
Allgemein

Prinz Frank I. wird als Hofsänger mit der goldenen Schallplatte ausgezeichnet

weiterlesen...

Neueste Artikel

Wie rassistisch sind die Royals? Debatte um neuen Vorfall
Aus aller Welt

Es war ein großer Aufreger: In ihrem TV-Interview mit Oprah Winfrey warf Herzogin Meghan der britischen Königsfamilie Rassismus vor. Das Thema geriet in Vergessenheit. Nun ist es mit einem Schlag zurück.

weiterlesen...
Lok geborgen: Bahnstrecke Hannover-Berlin früher wieder frei
Aus aller Welt

Die Bergungsarbeiten nach einem Unfall mit zwei Güterzügen in Niedersachsen sind abgeschlossen. Züge können auf der wichtigen Strecke früher wieder fahren - aber vieles muss noch repariert werden.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

„Essbare Stadt – Hinter den drei Brücken“
Allgemein

Die Schwattjacken HddB sind Pflanz- und werden Gießpaten

weiterlesen...
Mit Manfred Kronenberg fing alles an
Allgemein

Weihnachtskunst in der Verwaltung

weiterlesen...