14. März 2023 / Allgemein

Gemeinsames Training für den Ernstfall

THW, Feuerwehr und DRK üben gemeinsam

DRK,THW,Feuerwehr,Warendorf,Kreis Warendorf,Telgte,Ortsverband Warendorf,

Gemeinsames Training für den Ernstfall

THW, Feuerwehr und DRK üben gemeinsam

Am Freitagabend, 10.03.2023, übten Einsatzkräfte der Ortsverbände Warendorf und Coesfeld der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) zusammen mit Kräften der Feuerwehr und des DRK.

Einige Verkehrsteilnehmer befürchteten sicherlich Schlimmes, als sie aus dem Bereich eines Hofes an der L811, Böckenhagen, in Telgte eine starke Rauchentwicklung und anschließend die Vielzahl an Einsatzfahrzeuge von THW, Feuerwehr und DRK warnahmen, welche dorthin unterwegs waren. Der Grund hierfür war, trotz des schlechten Wetters mit Regen, Schnee und eisigem Wind, glücklicherweise nur eine Übung. Simuliert wurde der Absturz eines Kleinflugzeugs auf das landwirtschaftliche Anwesen, welcher eine Vielzahl an Einsatzkräften der verschiedenen Hilfsorganisationen erforderlich machte. Rund 60 Einsatzkräfte waren eingesetzt. Diese kamen aus den THW Ortsverbänden Warendorf und Coesfeld, von der Feuerwehr Telgte, den DRK Ortsvereinen Telgte und Ostbevern sowie der DRK Rettungshundestaffel des Kreisverbandes Warendorf-Beckum. Unterstützung bei der Durchführung der Übung bekam Übungsleiter Guido Gawellek (THW Warendorf) durch die Bundesfreiwilligendienstleistenden der THW Regionalstelle Münster, dem Team der Realistischen Unfalldarstellung um Verena Bittner von der DLRG Verl und natürlich auch von der Grundausbildungsgruppe des THW Ortsverbandes Warendorf. Die vielen Helfer waren nicht nur für den Aufbau der Übung verantwortlich, sondern im Rahmen der Übung zum Teil auch als Statisten aktiv. Bei der Übung galt es eine Vielzahl an Einsatzaufgaben zu bewältigen, war doch durch den Absturz des Kleinflugzeugs auf dem Gehöft nicht nur ein Brand entstanden. Das Löschen des Feuers war natürlich die zunächst primäre Aufgabe der Einsatzkräfte der Feuerwehr Telgte. Aber auch die Versorgung der Einsatzstelle mit Strom oblag ihnen in dieser Übung. Hierfür hatte die Feuerwehr extra das 250kVA-Notstromaggregat mitgebracht, welches das Land NRW für den Katastrophenschutzfall bei der Telgter Feuerwehr vorhält. Durch die Einsatzkräfte der Fachgruppe Elektroversorgung des THW Warendorf wurde die Einsatzstelle großflächig ausgeleuchtet, während die Fachgruppe Notinstandsetzung und Notversorgung ein beheiztes Zelt aufbaute, welches anschließend als Sammelstelle für Verletzte bereitgestellt wurde. Durch die Einsatzkräfte der Telgter Feuerwehr konnten vier Personen, teilweise aus einem schwer zugänglichen Gebäudeteil, gerettet werden. Hier mussten die Wehrleute auch unter schwerem Atemschutz arbeiten. Auch den Einsatzkräften der Bergungsgruppe des THW Warendorf bot sich hier die Möglichkeit ihr Können im Bereich Atemschutz zu vertiefen. Während die Mitglieder der Rettungshundestaffel des DRK im angrenzenden Wald erfolgreich nach zwei vermissten Passagieren des Kleinflugzeugs suchten und diese auch retten konnten, fanden die Mitglieder der Bergungsgruppe des THW Coesfeld noch eine Person im Dachgeschoss des ehemaligen Getreidelagers des Gehöfts. Diese Person wurde mittels einer sogenannten „Schiefen Ebene“, also über Leitern in einem Korb, herabgelassen und, wie auch alle Verletzten zuvor, an den Rettungsdienst übergeben. Diesen stellten die DRK Ortsvereine Telgte und Ostbevern, welche jeweils mit einem Fahrzeug vor Ort waren. Die Fäden der Übung liefen an diesem Abend bei der Führungsgruppe des THW zusammen, welche sich aus den Zugtrupps der THW Ortsverbände Warendorf und Coesfeld zusammensetzte. Übungsleiter Guido Gawellek zeigte sich grundsätzlich zufrieden mit der Übung und mit der Anwesenheit so vieler Einsatzkräfte bei dem widrigen Wetter, musste aber auch erkennen, dass „hier und da noch ein paar kleinere Stellschrauben zu drehen sind.“. Ein Fazit, welches der Ortsbeauftragte des THW Warendorf, Mario Raab, für den THW Ortsverband Warendorf ebenfalls zog und hinzufügte: „Ich freue mich sehr darüber, dass sich so viele verschiedene Hilfsorganisationen an dieser Übung beteiligt haben, unterstreicht dieses doch die generell gute Zusammenarbeit.“. Ebenfalls vor Ort waren auch Mitarbeiter der THW Regionalstelle Münster, welche die Übung als Beobachter begleiteten. 

Weitere Informationen zur Arbeit des THW Warendorf gibt es auf der Homepage des THW Warendorf unter: www.ov-warendorf.thw.de

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Schiff bringt Brücke in China zum Einsturz
Aus aller Welt

Ein Frachtschiff rammt eine Brücke in Südchina und bringt sie teilweise zum Einsturz. Autos und ein Bus fallen viele Meter in die Tiefe. Im Internet kursierende Bilder lassen Schlimmes befürchten.

weiterlesen...
Zugvögel laut Experten nicht zu früh dran
Aus aller Welt

Mancherorts erwacht bereits die Natur. Zum Teil blühen Pflanzen, Zugvögel lassen sich blicken. Eine Folge des milden Februars?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Erfolgreiche Übernahme von Möbelproduzenten Sensá durch Poggel Polstermöbel
Allgemein

Poggel expandiert und stärkt seine Position im regionalen Möbelmarkt

weiterlesen...
Netzwerk sein & Heimat geben
Allgemein

Ausbildung von Regionalhelfer*innen in der LEADER-Region 9PlusWAF

weiterlesen...