1. Dezember 2022 / Allgemein

Kostenlose Blumenzwiebeln als Dankeschön für Beetpaten

Blumenzwiebeln so lange der Vorrat reicht

Blumenzwiebeln,Gemeinde Everswinkel,Beete,Paten,Everswinkel,

Kostenlose Blumenzwiebeln als Dankeschön für Beetpaten

Blumenzwiebeln so lange der Vorrat reicht

Sie sorgen für die besonderen Farbtupfer in den Straßenbeeten und somit für ein schöneres Ortsbild - die Beetpaten. Auch in diesem Jahr erklärten sich wieder mehrere Interessierte in Everswinkel und im Ortsteil Alverskirchen dazu bereit, ein öffentliches Beet - meist vor der eigenen Haustüre - zu pflegen. Dazu kommen noch eine stattliche Anzahl derer, die sich um ein Gemeindebeet kümmern, ohne offiziell Pate sein zu wollen. Die meisten dieser Beetanlagen werden sehr liebevoll gepflegt und sind besonders schöne Farbtupfer in beiden Ortsteilen.

Ein Dankeschön für das außergewöhnliche Engagement können sich alle Beetpaten ab sofort, so lange der Vorrat reicht, im Foyer des Rathauses bei der Information abholen. Dort liegen zahlreiche Blumenzwiebeln bereit, mit denen die Pflanzenfreunde die Gemeinde noch bunter machen können. Eine Auswahl von verschiedenen Tulpen, Narzissen und anderen steht zur Verfügung.

Besonderer Dank gebührt der Firma Bruno Nebelung GmbH aus Everswinkel, die durch ihre Blumenzwiebelspende die Aktion ermöglicht hat.

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...
Freckenhorster Musiker- und Tanzgruppe begeistern in Köln
Allgemein

Spontanen Auftritte auf der Domplatte, dem Alter Markt und in Altstadt Kneipen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Zwei Frauen bei Verfolgungsjagd in London verletzt
Aus aller Welt

Die Polizei in London verfolgt zwei Verdächtige auf einem Motorrad. Bei einem Unfall lösen sich Schüsse aus einer Schrotflinte, zwei Passantinnen werden leicht verletzt.

weiterlesen...
Gedenken an die Opfer der Gewalttat im Kreis Rotenburg
Aus aller Welt

Ein Bundeswehrsoldat soll für den Tod von vier Menschen im Landkreis Rotenburg verantwortlich sein - darunter ein kleines Kind. Viele Fragen sind noch unbeantwortet. Die Nachbarn sind erschüttert.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Frühlingspracht in der ebbers-Galerie
Allgemein

Susanne Specht präsentiert ihre Blumenbilder

weiterlesen...
Nächster Halt
Allgemein

Beratungscenter der Sparkasse ist jetzt mit dem Bürgerbus erreichbar

weiterlesen...