21. März 2022 / Allgemein

Ponyreiten für den Frieden wird überwältigender Erfolg

Ponyhof Georgenbruch organisiert Spendenaktion

Ponyreiten,Ponyhof Georgenbruch,Frieden,Schulze Zurmussen,Aktion Lichtblicke,

Ponyreiten für den Frieden wird überwältigender Erfolg

Medizinische Hilfe, Nahrung, wärmende Decken - aktuell werden viele Hilfsgüter benötigt, um geflüchteten Menschen aus der Ukraine zu helfen. Mit der Charity-Aktion „Ponyreiten für den Frieden“ zugunsten der „Aktion Lichtblicke – Gemeinsam für den Frieden“, hat die Familie Schulze Zurmussen vom Ponyhof Georgenbruch am Sonntag dabei sprichwörtlich auf´s richtige Pferd gesetzt. Innerhalb weniger Stunden kam die stolze Spendensumme von 3696 Euro zusammen, die jetzt der Aktion Lichtblicke überreicht werden soll. „Wir sind überwältigt“, sagte Paul Schulze Zurmussen sichtlich bewegt im Gespräch mit Dein WAF. Mit so einer guten Resonanz hatten die Organisatoren nämlich nicht gerechnet. Von den Reitschülern des Ponyhofs, über Einsteller von Pensionspferden, einige Privatpersonen bis hin zum Reitverein Warendorf haben sich viele helfende Hände zusammengetan, um etwas Gutes zu tun. Es wurde im Vorfeld reichlich Kuchen gebacken, der Reitverein organisierte einen Reitertrödel und auch Handwerkliches wie Schmuck von Claudia Uthmann oder in den ukrainischen Nationalfarben bemalte Hufeisen wurden am Sonntag den zahlreichen Gästen angeboten. So war es dann auch kein Wunder, dass die ersten Gäste schon deutlich vor 14 Uhr zum Ponyhof angereist waren. „Das ist doch eine schöne Sache, bei der jeder Besucher am Ende mit einem guten Gefühl nach Hause geht“, sagte Paul Schulze Zurmussen. 

Meistgelesene Artikel

Nationalelf lässt Stimmung im Naturbad Ennigerloh eskalieren
Allgemein

Perfekte Kulisse zum Eröffnungsspiel der Europameisterschaft

weiterlesen...
Spannender Zweikampf um die Neuwarendorfer Königswürde
Allgemein

André Petermann ist neuer Schützenkönig von Neuwarendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Schüsse in Wohnhaus - Drei Tote und zwei Schwerverletzte
Aus aller Welt

In einem Wohnhaus in Albstadt fallen Schüsse. Wenig später rückt ein Großaufgebot der Polizei an, darunter Spezialkräfte. Sie machen einen grausigen Fund.

weiterlesen...
Mutmaßlicher Täter von Albstadt war Jäger
Aus aller Welt

Auf der Schwäbischen Alb gibt es einen Großeinsatz in einem Wohngebiet. Die Polizei findet dort drei Tote und zwei Schwerverletzte. Der mutmaßliche Täter ist ebenfalls unter den Toten - und war Jäger.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Franziska Hörster gewinnt „Die gute Form“
Allgemein

Darstelleng der Kreativität der Tischlerberufe

weiterlesen...
Wir sind Schützenfest!
Allgemein

Die Grün-Weißen Feierlichkeiten in der Hesselstadt sind gestartet

weiterlesen...