15. März 2022 / Allgemein

„Wohnortnahe Versorgung sichern“

Josephs-Hospital erweitert gefäßchirurgisches Leistungsangebot

„Wohnortnahe Versorgung sichern“

 Josephs-Hospital erweitert gefäßchirurgisches Leistungsangebot 

Mit dem Department Gefäßchirurgie will das Warendorfer Krankenhaus seine Kompetenz im Bereich der Gefäßchirurgie ausbauen.

„Mit Matthias Bahl als ärztlichem Leiter und Virgiliu Prisacaru als Oberarzt haben wir gleich zwei ausgewiesene Experten für Warendorf gewonnen und können das Angebot für eine wohnortnahe gefäßchirurgische Versorgung unserer Patienten deutlich ausweiten“, freuen sich Vorstand Michael von Helden, Chefärztin Dr. Barbara Schulze Eilfing und ihr Kollege Dr. Lothar Biermann. 

Insbesondere die Behandlung arterieller Durchblutungsstörungen (periphere arterielle Verschlusskrankheit, paVK), im Volksmund auch als „Schaufensterkrankheit“ bekannt, werde deutlich ausgebaut. „Der Gewinn weiterer gefäßchirurgischer Kompetenz und Erfahrung kommt nicht nur der interdisziplinären Versorgung unserer Patienten zugute, sie trägt auch dazu bei, die wohnortnahe medizinische Versorgung in unserer Region zu verankern,“ waren sich Schulze Eilfing und Biermann bei der Begrüßung der neuen Kollegen einig. Darüber hinaus sei es nun auch noch besser und vor allem schneller möglich, Patienten mit chronischen Wunden, diabetischem Fußsyndrom oder Venenleiden wie z. B. Krampfadern zu behandeln.

Matthias Bahl als neuer ärztlicher Leiter des Departments Gefäßchirurgie war vor seinem Start im Josephs-Hospital als leitender Oberarzt in Iserlohn tätig und hat dort die gefäßchirurgische Abteilung des Krankenhauses mit aufgebaut. Der 57-jährige gebürtige Gelsenkirchener ist Facharzt für Chirurgie, Gefäßchirurgie, Phlebologie und endovaskuläre Chirurgie und seit fast 30 Jahren gefäßchirurgisch tätig. „Sein“ Oberarzt Virgiliu Prisacaru ist ebenfalls Facharzt für Gefäßchirurgie und hat zuletzt als Oberarzt in der Klinik für Gefäßchirurgie am Klinikum Osnabrück gearbeitet. Der 38-Jährige stammt gebürtig aus Moldawien und lebt seit rund 10 Jahren in Lotte bei Osnabrück. Beide Ärzte freuen sich auf die Zusammenarbeit: „Wir sehen das JHW für die Zukunft sehr gut aufgestellt und möchten unseren Teil dazu beitragen, das Haus auch weiterhin zu einem in der Region unverzichtbaren Gesundheitsdienstleister auszubauen.“ 

Die Gefäßsprechstunde ist für Patienten ab sofort an mehreren Tagen in der Woche eingerichtet, hier erfolgt nach Überweisung durch den Haus- oder Facharzt die Beratung und Abklärung bei Gefäßproblemen. Termine können über das Sekretariat der Allgemein- Viszeral- und Gefäßchirurgie unter der Rufnummer 02581/20-1301 vereinbart werden.

Wohnortnahe Versorgung

BU:  Verstärkung für die Gefäßchirurgie: Dr. Lothar Biermann, Virgil Prisacaru, Matthias Bahl, Dr. Barbara Schulze Eilfing und Michael von Helden 

Meistgelesene Artikel

Keine Veranstaltungen im Kolpinghaus
Allgemein

Popup-Kolpinghaus: Traum geplatzt

weiterlesen...
Kleine Artisten wachsen über sich hinaus
Allgemein

Bodelschwinghschule verlegt das Klassenzimmer in die Manege

weiterlesen...
Prinz Uwe II. „der Narrifant aus dem Kreideland“ regiert die WaKaGe
Allgemein

Uwe Amsbeck ist neuer Karnevalsprinz der Warendorfer Karnevalsgesellschaft

weiterlesen...

Neueste Artikel

Heftige Erdbeben erschüttern Teile der Türkei und Syriens
Aus aller Welt

Am frühen Morgen bebt die Erde heftig in der Südosttürkei, Gebäude stürzen ein. Auch der Nordwesten Syriens ist betroffen. Berichten zufolge gibt es in beiden Ländern Dutzende Todesopfer.

weiterlesen...
Mann stirbt bei Kollision mit Falschfahrer auf A94
Aus aller Welt

Ein Autofahrer fährt in falscher Richtung auf die A94 auf - und kracht in ein anderes Fahrzeug. Der 34 Jahre alte Fahrer des Wagens stirbt. Mehrere Menschen werden verletzt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Vorgezogenes Prinzentreffen in Füchtorf
Allgemein

Füchtorfer gratulieren ihrem neuen Prinzen

weiterlesen...
Polizei stellt Einbrecher auf frischer Tat
Allgemein

Polizei Warendorf informiert

weiterlesen...