2. Februar 2020 / Allgemein

Ballermann Flieger landet im Kolpinghaus

Wahnsinns Stimmung bei der JuKa 441 Party

JuKa,441,Ballermann,Kolpinghaus,Warendorf,Party,

Warendorf (ap). Was Jahrzehnte lang kein Thema in Warendorf war, hat sich innerhalb kürzester Zeit zur Riesensause entwickelt. Am Samstagabend ließen es die Jungkarnevalisten der WaKaGe (Juka 441) im Kolpinghaus so richtig krachen. Bereits im vergangenen Jahr brachte das jugendliche Narrenvolk seit langer Zeit mit ihre Juka-Party den Karneval in der Emsstadt im guten Sinne richtig durcheinander. Und was sich bewährt hat, sollte in der aktuellen Session natürlich eine Fortsetzung erfahren. Die gab es dann auch im ausverkauften Saal des Kolpinghauses. Durchs kurzweilige Programm führten Felix Hinnüber und Gianluca Otto.

„Mama-Pass“ und Bändchen dienten der Alterskontrolle, bunte Kostüme und gute Laune waren die Grundlage für eine sehr gelungene Juka-Party. Rund 200 Narren wollten nicht nur mit ihrem Prinz Frank I. (Hülsbusch), dem Sangesoriginal vom Josephs-Hospital so richtig abfeiern, sondern sich selbst in gewissem Sinne ein Denkmal setzen. So war es nicht verwunderlich, dass bereits um 20 Uhr 11 die Jecken im Kolpinghaus ausgelassen auf den Tischen tanzten.  Für Stimmung sorgten neben den Akteueren der Juka 441 nicht zuletzt die Tänzerinnen des WaKaGe-Balletts, die ihre Schautänze präsentierten.

Thema in diesem Jahr war der mallorcinische Ballermann, der an allen Ecken und Enden auch richtig gefeiert, ja zelebriert wurde. Eine originale Ballermannsängerin durfte da selbstredend nicht fehlen: Carina Crone stand für knapp eine halbe Stunde auf den Bühnenbrettern und wirbelte den Saal gehörig durcheinander. Davon abgesehen, hatten die „Jukalisten“ natürlich auch eigene Programmpunkte ausgearbeitet, die durchaus auch mal unter die Gürtellinie gehen durften. Mit dem  „Pimmelpiano“ punkteten Max Laub und Niclas Steinkamp aus dem Stand. Wenn dann der Flieger auf der Baleareninsel gelandet ist, und man sich an der Playa trifft, dürfen die Ballermann-Piloten, unterstützt von Sabrina Saftschubse und Anne Theke, natürlich nicht fehlen. Ob die ersten gesungenen Lieder die Formation nun berühmt machen, wird sich zeigen. Ein weiterer Höhepunkt des Programms war schließlich der Auftritt von Carina Crone, die aktuell sehr erfolgreich am „Ballermann“ unterwegs ist, bevor dann zu vorgerückter Stunde die „JuKaPe“ im Kolpingsaal ihr „Unwesen“ trieb..   

Meistgelesene Artikel

Karneval? Kolpinghaus! Die Geschichte geht weiter
Allgemein

Warendorfer Karneval ist für diese Session gesichert

weiterlesen...
Kleiner Hofladen ist in seinen neuen Domizil angekommen
Allgemein

Anja Mertens befreit altes Hofladen-Konzept vom Staub der Zeit

weiterlesen...
WaKaGe feiert rauschenden Auftakt im Hause Allendorf
Allgemein

Prinz Frank I. wird als Hofsänger mit der goldenen Schallplatte ausgezeichnet

weiterlesen...

Neueste Artikel

Wiener Prozess um tote 13-Jährige: Drei Verurteilungen
Aus aller Welt

Mit Drogen haben drei junge Männer ein 13 Jahre altes Mädchen willenlos gemacht und vergewaltigt. Sie starb. «In Österreich haben Frauen und Mädchen ihre Rechte, und das kann ihnen niemand nehmen», betont ein Anwalt.

weiterlesen...
Twitter sperrt Kanye West erneut
Aus aller Welt

Weiter Wirbel um Kanye West: Erneut soll der Rapper sich antisemitisch geäußert haben, sorgt damit für Schock und harsche Kritik - und erntet Konsequenzen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Erfüllen Sie einen Kinderwunsch zu Weihnachten!
Allgemein

Spendenaktion der Warendorfer Stadtwerke

weiterlesen...
Spendenaufruf für Kinderspielzeug
Allgemein

Aktion Kleiner Prinz braucht Hilfe

weiterlesen...